Auf den Spuren der Luftballonbande – Wichtelwölflingaktion 2017

Letzten Samstag machten sich 41 Wölflinge der Region nach Hof auf, um der Detektivin Pony Hütchen zur Hilfe zu eilen. Die gefürchtete Luftballonbande hat die Bank in Hof ausgeraubt und eine Menge Goldstücke geklaut. Die Detektei Knopf hat den Fall übernommen aber brauchte die Hilfe der schlauen Wölflinge der Region.

Die Kinder teilten sich in Gruppen auf und machten sich auf die Suche nach den einzelnen Mitgliedern der Bande. So wollten sie herausbekommen, wo die Bosse der Bande sich treffen, um die Beute aufzuteilen. In den Gruppen liefen die Kinder durch Hof und fanden die einzelnen Mitglieder der Luftballonbande. Um von diesen Tipps zu erhalten mussten sie verschiedene Aufgaben bewältigen und Rätsel lösen, z.B. ein kleines Theaterstück aufführen oder bestimmte Fragen über die Innenstadt Hofs beantworten. Die Gruppen haben alle 8 Mitglieder der Bande aufspüren können und so herausgefunden, dass die Bosse der Bande sich am Spielplatz in der Breslaustraße treffen wollten, um die Beute aufzuteilen. Am Spielplatz kamen alle 5 Gruppen der Kinder wieder zusammen, um dort auf die Luftballonbande zu warten.

Die Kinder lagen auf der Lauer als dann die 2 Bosse auf den Spielplatz traten. Gemeinsam stürmten die Kinder nach dem Signal der Detekteichefin los und nahmen die beiden Bosse fest. Doch plötzlich kamen die restlichen Mitglieder der Bande auf den Spielplatz gestürmt und wollten ihre Anführer befreien. Daraufhin kam es zu einem großen Endkampf zwischen den Kindern und der Luftballonbande. Natürlich schafften es die Kinder die Bande zu überwältigen und alle wurden festgenommen. Daraufhin verrieten die Bosse auch das Versteck der Beute. Die Bankchefin schenkte den Kindern als Dank dafür, dass sie die Bande festgenommen und die Goldmünzen wieder gefunden hatten, einen Teil des Goldes.

Nachdem die Belohnung verteilt worden war, machten es sich die Kinder im Gras gemütlich und die einzelnen Meuten stellten vor, was sie im letzten Jahr alles bei der Meutenaktion 2016 alles erlebt haben. Dazu hatten die Meuten in den vorherigen Gruppenstunden Plakate gebastelt, auf denen mit Fotos einzelne Aufgaben und Erlebnisse der Aktion beschrieben waren. Diese Vorstellung sollte ein Abschluss der Meutenchallenge „Fichtels Next Supermeute“ sein, die im Jahr 2016 bis letzten April stattfand. Alle Meuten haben so viele tolle Sachen gemacht, dass kein Sieger ausgemacht werden konnte und nun alle Meuten den Titel „Fichtels Next Supermeute“ tragen dürfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.