Franken in der Schweiz

Tobias Fahrtenberichte 2 Comments

Kanderstegfahrt des VCP Coburg & VCP Himmelkron 2013

Es war endlich wieder Zeit für eine Sommerfahrt. Nach einem endlosen „Frühling“ voller Planung und Vorfreude, konnte es am 02. August für 12 Teilnehmer endlich losgehen. Mit 41 anderen Pfadfindern aus dem Raum Franken ging es im Reisebus Richtung Schweiz.

13 08 Kandersteg (3)Eine lange, aber dennoch amüsante Busfahrt, welche am Freitagabend am Kandersteg International Scout Camp (KISC) endete. Auch wenn es für alle viel zu entdecken und noch mehr internationale Bekanntschaften zu machen gab, mussten wir zunächst das Material zum Zeltplatz bringen und dort die Zelte aufstellen. Nachdem der Schlafplatz gesichert war, konnten wir uns zum Lagerfeuerabend mit 800 Pfadfindern aus der ganzen Welt gesellen. Gute Stimmung war vorprogrammiert.

Nach einem ersten aufregenden Abend, ging es am nächsten Tag bereits weiter: Ein Hajk zum Oeschinensee auf 1570m stand auf dem Programm. Also quälten wir Coburger uns aus unseren Schlafsäcken und machten uns auf einen zweieinhalb stündigen Weg, entlang am Öschibach, hinauf zum See. Das überwältigende Panorama ließ uns diese Strapazen jedoch sofort wieder vergessen.

13 08 Kandersteg (112)

Nachdem See und Umgebung ausgiebig mit Ruderbooten erkundet wurden, ging es auf den Rückweg. Der Nachmittag war zur freien Verfügung und es wurden erste Bekanntschaften mit anderen Pfadfindern gemacht und die nähere Umgebung ausgekundschaftet.

13 08 Kandersteg (39)Für den Sonntag stand etwas ganz Besonderes auf dem Programm: Wir und ein weiterer Teil der fränkischen Gruppe, standen um 03:00 Uhr morgens auf, um pünktlich zum Sonnenaufgang auf dem gegenüberliegenden Berg zu stehen. Vor einem einzigartigen Ausblick wurde dann Timo als Pfadfinder aufgenommen. Ein unvergessliches Erlebnis.

Nachmittags haben wir, anschließend an ein paar Stunden Schlaf, den „International Friendship Trail“ gemeistert. Eine Art Schnitzeljagd, bei der so viele internationale Kontakte wie möglich geschlossen werden sollten.

13 08 Kandersteg (63)Am Montag teilte sich die Gruppe. Einige Leiter machten sich auf dem Weg zum „Kandersteg to Allmenalp“ Klettersteig. Ein relativ schwerer Steig, entlang an einem Wasserfall, der in 1800m Höhe entspringt. Auch die etwas Unerfahrenen machten sich jedoch gut an der Wand und nach drei Stunden Kletterei fand man sich bei einer kühlen Erfrischung auf der Alm wieder.

13 08 Kandersteg (71)Der größere Teil der Gruppe genoss währenddessen das traumhafte Wetter im nahe gelegenen Schwimmbad und ließ sich die Sonne auf den Bauch scheinen.

Spätestens am letzten Tag fiel allen auf, dass wir für die zahlreichen Möglichkeiten die Kandersteg bietet, viel zu kurz gebucht hatten. Aber das war nur noch ein Grund mehr, den letzten Tag in vollen Zügen zu genießen und so machten sich wir uns zusammen mit den neun Teilnehmern aus Himmelkron erneut auf, Richtung Oeschinensee, um die Sommerrodelbahn dort oben zu testen.

Nachdem jeder nochmal kurz in den See hüpfte, ging es auf den Rückweg, um zum gemeinsamen Abschlussgrillen mit allen teilnehmenden Franken rechtzeitig im Lager zu sein.

13 08 Kandersteg (92)

Und so ließen wir die Fahrt entspannt ausklingen. Viele tolle Erlebnisse und neue Bekanntschaften werden uns sicher noch ein wenig begleiten. Gerne kommen wir zurück.

Tobias Kupek

 

 

Comments 2

  1. Ein wunderbarer Bericht. Vielen Dank dafür. Ihr hattet tatsächlich eine tolle Zeit in Kandersteg und nehmt viele gute Erinnerungen mit nach Hause.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.