Nachruf für Georg (Gorch) Zuber

Admin Allgemein 1 Comment

An alle PfadfinderfreundInnen, Schwestern und Brüder!

Am 05.07.2013 ist Georg Zuber im Alter von 90 Jahren in Frieden von uns gegangen.

gorchSeit 1935 war er Christlicher Pfadfinder und bis zuletzt dem VCP fest verbunden. Besonders die aktive Gemeinschaft in der Natur unter Gottes Wort hatten ihn beeindruckt und auch an der Teilnahme an damals schon illegalen Lagern, während des Verbotes durch das Nazi-Regime, nicht abhalten können.

Nach seiner Heimkehr aus der Kriegsgefangenschaft in Russland übernahm er die Pfadfinderarbeit von seinem Bruder Ernst und schuf damit einen bis Heute erfolgreichen und nicht wegzudenkenden Bestandteil der Kinder- und Jugendarbeit der Gemeinde und des Gemeindelebens. Er war auch der erste Gauführer des 1953 neu gegründeten Gaues Fichtelgebirge in der CPD. Durch seine ruhige, freundliche Art hat er angenehme Spuren im Leben seiner Mitmenschen hinterlassen.

Das Kreuzpfadfindersein war ihm sehr wichtig. Das Wort Gottes gehörte zu seiner täglichen Lektüre. Er nahm am kirchlichen Leben engagiert teil und war lange Zeit im Kirchenvorstand und als Messner tätig.

Er war für uns ein Vorbild.
Wir sind traurig, dass er nicht mehr bei uns ist.
Wir sind dankbar, dass wir ihn hatten.

Der Trauergottesdienst fand am Donnerstag, den 11. Juli 2013 in der Martin-Luther-Kirche in Wüstenselbitz statt. Viele PfadfinderInnen aus Stamm und Region nahmen Abschied und begleiteten ihn zu seiner letzten Ruhe. Bei der Urnenbeisetzung am Friedhof in Wüstenselbitz am 3.August wurde der Abschiedsbrief von Lord Robert Baden Powell an die Pfadfinder verlesen und an seinem Grab abgelegt.

Abschließen möchte ich mit einem Zitat von unserem Georg, liebevoll genannten Gorch: „Entweder Du bist Pfadfinder, oder Du warst es nie gewesen“.

Mit stillem Gut Pfad aus Wüstenselbitz im Frankenwald 

Stefan Krutzke

Comments 1

  1. Meine Frau Ingrid (*1943), die aus Ebrach/Steigerwald kommt, hat den Bruder von Gorch Huber, Ernst, gekannt. Sie möchte gerne Kontakt mit dem Schreiber des Nachrufes Stefan Krutzke aufnehmen.
    Kann er sich per E-Mail bei uns melden?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.