Sternenhajk der Region Fichtelgebirge

Tobias Fahrtenberichte Leave a Comment

16 04 Quellenhajk RFG (1400)Anfang April kamen dieses Jahr im Fichtelgebirge nach langem Warten wieder die ersten warmen Sonnenstrahlen heraus. Aus diesem Grund waren die Pfadfinderinnen und Pfadfinder der Region Fichtelgebirge ab 10 Jahre auch kaum mehr zu halten: Die erste gemeinsame Regionsaktion musste endlich stattfinden!

Und bei dem Wetter war auch sofort klar: es geht raus in die Natur. Ab auf den Vier-Quellen-Hajk der Region, welcher als Auftakt für das Pfadfinderjahr bestens geeignet ist. Viele der teilnehmenden Leiter wollten jedoch einmal etwas Neues ausprobieren, jedoch auch nicht auf diese Tradition verzichten. Aus diesem Grund sollte die gemeinsame Wanderung als Sternenhajk organisiert werden.16 04 Quellenhajk RFG (1409)

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mussten nun zeigen, was sie die Wochen zuvor in ihren Sippenstunden gelernt haben: Die Route planen, ausreichende Brotzeit für den Hajk einkaufen, die richtigen Zelte aussuchen und natürlich auch die eigene Ausrüstung packen. Am Freitag ging es für die Großen ab 14 Jahren dann endlich los zum zugeteilten Bahnhof. Erklärtes Ziel war es, eine Strecke von über 30 Kilometern bis zum Fichtelsee zu meistern, um sich dann dort am Samstag Abend mit anderen Sippen aus der Region zu treffen.

16 04 Quellenhajk RFG (1422)16 04 Quellenhajk RFG (1416)Währenddessen trafen sich bereits die Jungpfadfinderinnen und Jungpfadfinder direkt am Fichtelsee, wo sie halfen das Lager aufzubauen. Nach einem gemeinsamen Abendessen ging der erste Abend bei Liedern am Lagerfeuer seinem Ende entgegen. Am nächsten Tag wurden die Jungpfadfinder von den Sonnenstrahlen des wunderschönen Wetters geweckt. Nach dem Frühstück prüften die Jugendlichen das letzte Mal ihren Rucksack und dann ging es auch endlich für sie auf einen vorbereiteten Rundkurs.

16 04 Quellenhajk RFG (1474)

Den Fichtelsee (wieder) zu erreichen war für alle Teilnehmenden jedoch nicht nur die einzige Ziel, sie bekamen am Samstag auch Aufgaben von ihren Sippenleiterinnen und Sippenleitern, die sie dann bis zur Ankunft lösen mussten. Am Ende des Tages sollten diese Aufgaben dann bei einem gemeinsamen Grill- und Lagerfeuerabend vorgeführt werden. Müde und glücklich fielen am Ende alle in ihre Schlafsäcke.

16 04 Quellenhajk RFG (1475)
Am nächsten Tag musste sich jeder auf seine Weise vom Fichtelsee und seinen umgebenden Gebirge verabschieden. Manche gingen noch eine Runde um den See, andere sprangen einfach hinein. Jeder ist sich sicher: “Ich komme wieder!”

Nils & Timo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.