Technik, Wandern, neue Freunde – Scoutec 2015

Tobias Lager und Freizeiten Leave a Comment

Am Wochenende vom 09. bis 11. Oktober war es in der Region Fichtelgebirge wieder so weit: Das Scoutec, das Techniklager der besonderen Art stand wieder an. Fast 60 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene reisten aus ganz Oberfranken an, um sich in Rödental bei Coburg dem jährlichen Wettbewerb zu stellen.

15 10 Scoutec (00)

Sport verbindet! Auch Pfadfinder und Flüchtlinge.

15 10 Scoutec (06)Das ganze Lager über dabei waren diesmal fünf minderjährige Flüchtlinge aus Afghanistan, die sich bereits bei der Ankunft wunderbar mit den Pfadfindern verstanden. Sport verbindet!

Der restliche Tag verging zügig mit Zimmer beziehen und Abendessen. Bis zum Lagerfeuerabend trudelten auch noch die letzten Teilnehmer ein und damit ging es für die fünf antretenden Sippen pünktlich ins Bett.

Der Samstag hatte viel zu bieten, weshalb es auch schon um 07:00 Uhr los ging. Mit Zeltbau, Knoten, Erste Hilfe, Orientierung, Feuer machen und Singen hatten die Teilnehmer am Vormittag alle Hände voll zu tun, möglichst viele Erfahrungen zu sammeln. In einem Postenlauf besuchten sie der Reihe nach die jeweiligen Experten und bekamen in Kürze das Wichtigste zu den Themen erklärt.

15 10 Scoutec (19) 15 10 Scoutec (23) 15 10 Scoutec (28) 15 10 Scoutec (36)

Nach einer kurzen Mittagspause ging es am Nachmittag dann in die Vertiefung. Zwei „Lieblingsposten“ konnten noch einmal länger besucht und dabei das Wissen noch weiter ausgebaut werden. Auch der Nachmittag verging dabei wie im Flug. Zum gemeinsamen Abendessen waren dann alle Teilnehmer wieder zusammen und tauschten sich rege über den facettenreichen Tag aus.

15 10 Scoutec (64)Doch der Abend war noch lange nicht vorbei. Neben einer traditionellen Aufnahme Hofer Rovers gab es für die Kinder und Jugendlichen das berühmte „Dropping“. Dabei werden die Sippen mit ihrem Sippenleiter rund um den Lagerplatz ausgesetzt und müssen bei Dunkelheit nur mit Karte und Kompass wieder zurück finden. Zur Ausnahme mal ganz ohne GPS Ortung! Eine Herausforderung für sich, die aber alle mit Bravour meisterten. Gegen Mitternacht lagen alle wieder in den Schlafsäcken.

Am Sonntagvormittag war es dann soweit und in dem einstündigen Wettbewerb konnten die Pfadfinder ihr gelerntes Wissen unter Beweis stellen. Auf Herz und Nieren geprüft stand gegen Mittag der Sieger fest. Auch wenn es knapp war, setzte sich die gemeinsame Gruppe aus den Stämmen Hof und Wüstenselbitz durch und konnte das Siegerbadge für sich beanspruchen.

15 10 Scoutec (73)

Stolze Gewinner des Scoutec 2015: die Stämme Hof und Wüstenselbitz.

Leider war das Wochenende damit auch schon wieder am Ende und nach dem Aufräumen ging es mit zahlreichen Erinnerungen und neuen Erfahrungen wieder in die Heimatorte zurück.

Es bleibt die Vorfreude auf einen neuen spannenden Wettbewerb im nächsten Jahr! Bis dahin,

DCIM108GOPRO

Stilechtes Regionsselfie!

Gut Pfad!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.