Pfadfinder

Was sind Pfadfinder?

Auf diese Frage sind die wenigsten Leute um eine Antwort verlegen. „Pfadfinder“, dass sind doch die mit der täglichen guten Tat und der „Uniform“. So lautet wohl eine gängige Antwort.

Wenn damit schon alles gesagt wäre… Denn zum einen gibt es da neben den Pfadfindern auch die Pfadfinderinnen. Und zum anderen ist Deutschland im Gegensatz zu manch anderen Ländern kein einheitlicher Pfadfinderverband vorhanden.

Denn seit dem Beginn der Pfadfinderarbeit in Deutschland (im Jahr 1909) hat es unterschiedliche Ströme innerhalb dieser Bewegung gegeben. Ein Ergebnis dieser wechselhaften Geschichte ist es, dass wir heute, abgesehen von vielen kleineren (und etwas größeren) Pfadfinderbünden, vier große Verbände in Deutschland haben, die alle Mitglied in wenigstens einer der beiden Weltorganisationen der Pfadfinder(innen)bewegung WOSM und WAGGGS sind. Zwei katholische (DPSG und PSG), einen überkonfessionellen (BdP) und den Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder (VCP) als evangelischen Verband.

In Deutschland sind die größten Pfadfinderverbände DPSG, PSG BdP und VCP.

Nun aber zurück zur Ausgangsfrage: Was sind Pfadfinder?
Ganz bestimmt sind wir auffällig, denn sonst wären wir nicht so häufig im Bewusstsein der Leute. Diese Auffälligkeit verdanken wir der pfadfinderischen Methode, die uns von anderen Jugendgruppen deutlich unterscheidet.

Unser Verband – der VCP

Der Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder (VCP) ist ein Zusammenschluß von evangelischen Jungen und Mädchen. Er ist offen für konfessionell anders bzw. nichtgebundene Jugendliche. Der VCP ist parteipolitisch nicht gebunden.

1973 wurde auf der ersten gemeinsamen Bundesversammlung die Bundesordnung des VCP besliliechlossen und dem neuen Jugendverband damit ein eigenes Gesicht gegeben. Das Kleeblatt (Zeichen der internationalen Pfadfinderinnenbewegung), die Lilie (Zeichen der internationalen Pfadfinderbewegung) und das Kreuz wurden die Bestandteile des VCP-Verbandszeichens.

Der VCP hat über
0
Mitglieder

Die Mitglieder verteilen sich auf über 600 Gruppen (Stämme) in Städten, Gemeinden und Dörfern.
Der VCP zählt damit zu den größten Pfadfinderverbänden in Deutschland und ist auch in nahezu allen Bundesländern vertreten.

Aktiv in Deutschland…

Seit seiner Gründung setzt der Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder gesellschaftliche Akzente nicht nur in Deutschland. Dazu gehören zum Beispiel die Aktion Friedenslicht, die jährlich um Weihnachten stattfindet. Außerdem der alle zwei Jahre stattfindende deutsche evangelische Kirchentag, der ohne die vielen Helfer vom VCP nicht so reibungslos durchgeführt werden könnte.

… und international

Der VCP engagiert sich auch international in verschiedenen Projekten. Die Fahrten und Lager unseres Verbandes führen uns in alle Länder der Erde. Von Kanada nach Australien, von Südkorea nach Chile. Das alle vier Jahre stattfindende Weltpfadfindertreffen (Jamboree) vermittelt starke bleibende Eindrücke von der weltweiten Pfadfindergemeinschaft.

Was gibt es sonst noch zu erfahren?


Pfadfinden ist extrem vielseitig und nur schwer zu erklären. Im Folgenden findest du trotzdem einige Themen, die uns besonders wichtig sind.


  • Connector.

    Gesetz und Versprechen

    Wichtige Grundlage pfadfinderischer Arbeit sind das Pfadfindergesetz und das Versprechen, dass jeder Pfadfinder, bei seiner Aufnahme in die weltweite Gemeinschaft ablegen muss. Sie bilden Leitlinien für das Leben als Pfadfinder. Je älter ein Pfadfinder wird, desto intensiver sollte er sich bemühen, die ihm hier gegebenen Normen zu erfüllen. Mehr erfahren.

  • Connector.

    Die Pfadfinderische Methode

    Die Pfadfinderbewegung ist eine Jugendbewegung, die sich einer bestimmten Methode beider Erziehung junger Menschen bedient. Ähnliche Ziele verfolgen auch andere Jugend-organisationen. Das eigentlich Originelle der Pfadfinderbewegung liegt deshalb nicht so sehr in ihren Zielen, als in ihrer erzieherischen Methode. Mehr erfahren.

  • Connector.

    Die Pfadfinderkluft

    Die Kluft ist es, an der man den Pfadfinder am ehesten erkennt. Obwohl sie tatsächlich militärischen Ursprungs ist (sie wurde den Diensthemden südafrikanischer Polizisten nachempfunden), wird sie fälschlicherweise oft als „Uniform“ bezeichnet, was sie aber nicht sein soll und darf. Rangabzeichen wird man auf einer VCP-Pfadfinderkluft vergeblich suchen. Mehr erfahren.

  • Connector.

    Berühmte Pfadfinder

    Von 214 ehemaligen und gegenwärtigen Astronauten/innen waren 142 Pfadfinder und Pfadfinderinnen. Doch das ist noch lange nicht alles, eine Auswahl berühmter Persönlichkeiten, die Pfadfinder/innen waren und immer noch sind. Mehr erfahren.