“Die Spinnen, die Römer!” – erstes Stammeslager 2014 des VCP Coburg

Tobias Lager und Freizeiten 1 Comment

Nach einer (viel zu) langen Winterpause war es am 4. April anno 2014 endlich wieder so weit: Der VCP Stamm Albatros Coburg ging zusammen mit dem Stamm Heinrich von Plauen Hof auf Lager. Ziel sollte das Landesheim in Körbeldorf in der Fränkischen Schweiz sein, um hier das erste Stammeslager 2014 zu verbringen.

2014-04-06 10.46.53

Getreu dem Motto “Asterix bei dem Olympischen Spielen”, wurden die 15 Teilnehmer aus Coburg und drei Teilnehmer aus Hof bei der Ankunft erst einmal von römischen Legionären gefangen genommen. Die erste Aufgabe der Gallier (Teilnehmer) bestand darin, das olympische Feuer zum Lagerplatz zu bringen.
Mit großem Einsatz gelang ihnen das auch, und sie qualifizierten sich dadurch auch gleich für die Teilnahme an den Olympischen Spielen, durch welche sie der römischen Gefangennahme entkommen wollten.
Der Abend klang bei einem klassischen Lagerfeuer mit Gitarrenmusik und Gesang aus.

Der Samstag begann für die meisten erst einmal sehr schleppend, da bereits um halb 8 geweckt wurde. Sobald jedoch das Frühstück aufgedeckt wurde, war der Start in den Tag ein Kinderspiel.
Nach dem Frühstück fanden die lang ersehnten olympischen Wettkämpfe statt: Die Gallier mussten sich gegen die Römer in den Disziplinen Wettessen, Hinkelsteinweitwurf, Schwertkampf und Hindernislauf beweisen. Leider waren die Römer nicht zu fairen Spielen bereit, was die Gallier sichtlich sauer machte. Das wollten sie jedoch nicht auf sich sitzen lassen.

Miraculix

Nach einem kleinen Mittagessen konnten sich die Gallier zwischen Klettern am Fels und einem Spielenachmittag entscheiden. Bevor jedoch die Sonne untergeht, wurde zusammen mit Miraculix an einer Lösung gearbeitet, um es den Römern heimzuzahlen. Mit vereinten Kräften wurden Zutaten für den Zaubertrank zusammengetragen, sodass die Römer nicht ungestraft davonkommen konnten.

Bei Sonnenuntergang fanden die Aufnahmen statt, bei welchen sowohl vier Jungpfadfinder als Pfadfinder, und ein Pfadfinder zum Rover aufgenommen wurde. Das Highlight war jedoch die Aufnahme von Frieder, Max und Robin zum Pfadfinder. Somit hat der Stamm Hof wieder aktiven Pfadfindernachwuchs. Zur Feier der Zeremonie konnte dann das gallische Festessen an einer großen Tafel beginnen. Das hervorragende Küchenteam (Caro und Kulle) zauberte der Gruppe einen leckeren Spießbraten, bei dem sich der Tag gemütlich ausklingen lies.

2014-04-05 20.49.59

Am Sonntag war es dann endlich so weit: Nach dem Frühstück ließen sich die Teilnehmer von Miraculix einen Schluck Zaubertrank geben und forderten die Römer erneut zum Wettkampf heraus. Die Römer konnten es kaum fassen, dass sie von den Galliern so eindeutig besiegt wurden. Es blieb ihnen nichts anderes übrig, als sie weiterziehen zu lassen.

Das Lager bot einen wunderschönen Einstieg in das Pfadfinderjahr und die Teilnehmer schielten bereits auf der Heimfahrt mit Vorfreude auf die nächsten anstehenden Lager und Fahrten.

Toby und Timo

 

Comments 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.