Landeslager: Interview mit der Regions- und Teillagerleitung

Tobias Lager und Freizeiten Leave a Comment

Seit über drei Tagen ist das bayerische Landeslager am Bucher Berg in vollem Gange und am heutigen Sonntag war Besuchertag. Auf so einem Großlager ist natürlich immer viel los, also haben wir uns mal jemanden gesucht der uns etwas Orientierung bietet. Und wenn jemand weiß wo es langgeht, dann natürlich unsere Regionsleitung die auf dem Landeslager zusätzlich noch die Verantwortung für das Teillager Heureka trägt. Ein Interview mit Alisa & Anna.

16 08 07 Landeslager 0282

Wie habt ihr die ersten Tage auf dem Landeslager erlebt? Klappt alles?

Nach einem spannenden und abwechslungsreichen Aufbau haben wir uns erst einmal sehr gefreut als endlich alle Teilnehmer am Lagerplatz ankamen. Das Wetter war super und nach der Lagereröffnung ging es endlich richtig los: endlich wieder Großlager. Wir sind super glücklich das die Region in unserm Teillager so zahlreich vertreten ist. Nach total coolen workshops wie Stromerzeugen mit einem Fahrrad, Periskop basteln, Kaleidoskop basteln sind wir jetzt ganz im Lagermodus angekommen und genießen den Bucher Berg.

Wieviele Leute sind auf dem Lager und wie viele davon in eurem Teillager?

Auf dem Lager sind über 700 Pfadfinder, 150 davon in unserem Teillager.

16 08 07 Landeslager 0286

Habt ihr schon Gruppen aus anderen Ländern getroffen?

Natürlich sind wir in regen Kontakt mit unserer slovenischen Partnergruppe, die in unserem Teillager untergebracht ist. Wir wurden aber auch schon mit Musik aus dem Dudelsack begrüßt und hatten türkische Pfadfinder beim Gottesdienst dabei. Wir sind sehr positiv überrascht wie viel vielseitig das Lager ist. Zu den Israelis und Niederländern hatten wir noch nicht ganz so viel Kontakt, aber das kommt sicher noch.

Wie funktioniert überhaupt ein Lager mit so vielen Leuten?

Wir besuchen regelmäßig den Lagerrat und geben die Informationen dann in unserem Teillager gebündelt weiter. Letztendlich klappt das alles nur so gut weil wir alle aufeinander schauen und uns gegenseitig helfen. Das ist sehr viel Wert und gibt es in dieser Form besonders bei den Pfadfindern. Jeder nimmt Rücksicht auf die anderen und das ist, was so ein Großlager überhaupt erst möglich macht. Die Organisation klappt dann schon. Wenn man sich auf die Leute verlassen kann ist das unersetzlich.

Was wird in der nächsten Woche noch alles passieren? Was gibt es für Highlights?

Selbstverständlich einiges. Es wird noch ein großes Geländespiel geben und morgen findet für Ranger und Rover ein Raftball Turnier statt.
Heute Abend starten wir erst einmal durch mit unserem Teillager Abend, wir haben schon gehört, das die Slovenen da bereits ein super Programm für uns vorbereitet haben. Besonders freuen wir uns auch auf den bunten Abend mit Singewettbewerb. Außerdem erwarten wir noch die verschiedensten Exkursionen die die Gruppen selbst unternehmen

16 08 07 Landeslager 0285

Als Teillagerleitung hat man sicher alle Hände voll zu tun. Habt ihr auch Zeit für Spaß oder ist das für euch alles nur Arbeit?

Es ist natürlich einiges an Arbeit, aber da wir alle Hand in Hand arbeiten und zuverlässige Mitarbeiter haben klappt das ohne Probleme. Wir haben jeden Tag einen wechselnden Hauptverantwortlichen. Die anderen können dann etwas entspannen. Wir sind immerhin vier Leute + „Sekretariat“, das läuft.

Habt ihr passend zum Lagerthema schon Kontakt zu Außerirdischen aufgenommen?

Außerirdische hatten wir bis jetzt tatsächlich erst beim Lagergottesdienst: Hedi und Jörg, die den Gottesdienst geleitet haben. Die Außerirdischen die heute zum Besuchertag da sind, sind soweit wir das überblicken können alle ganz nett. Sollten unerwartet noch weitere Außerirdische zu uns stoßen dann ziehen wir Ihnen einfach ein Halstuch und eine Kluft an, dann sin die auch nicht mehr außerirdisch.

In welcher Küche gibt es das Beste Essen?

Ist das eine ernst gemeinte Frage? Fichtelgebirge natürlich!

16 08 07 Landeslager 0283

Was möchtet ihr euren Fichtels zum Schluss noch sagen?

Wir wollen uns jetzt schon mal für die tolle Zeit mit euch bedanke!  Schade für alle daheim geblieben, ihr verpasst wirklich etwas. Das Landeslager ist super und wir werden es auf jeden Fall lange in Erinnerung behalten. Ein jeder Fichtel sollte mindestens 100x in seinem Leben auf ein Landeslager fahren. Ihr habt den Auftrag verstanden?
Und denkt daran: Das nächste Bundeslager ist bereits 2017, dafür könnt ihr euch auch schon bald anmelden. Fahrt mit, packt eure Sippe und alles ein und genießt das Abenteuer.

16 08 07 Landeslager 0287

Alles klar! Heureka!

Vielen Dank für das Interview, wir wünschen euch weiterhin eine tolle Zeit auf dem Landeslager!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.