Pfadfinder stinken nicht, sie riechen nach Abenteuer!

Tobias Fahrtenberichte, Lager und Freizeiten Leave a Comment

Sommerfahrt des VCP Himmelkron nach Spanien vom 07. -16.08.2015

Mit einer Menge Vorfreude machten wir uns am 7. August mit 16 Pfadfindern auf nach Katalonien. Dort besuchten wir unsere Partnergruppe vom Stamm Aeig Sant Narcis aus Girona, mit der wir schon gemeinsam das Bundeslager 2014 in Baden-Württemberg verbrachten.

Nach einem zweistündigen Flug landeten wir in Barcelona und setzen unsere Reise mit dem Zug nach Girona vor. Dort wurden wir herzlich von unserer Partnergruppe empfangen und in unsere Unterkunft begleitet. Das zweistöckige kleine Hexenhaus am Rande eines großen Parks stellte uns ein anderer dort ansässiger Pfadfinderstamm zur Verfügung. Am nächsten Tag machten wir bei einer Stadtbesichtigung Girona unsicher und liefen unter anderem auf der „kleinen chinesischen Mauer“ – der alten Stadtmauer von Girona. Als am Abend ein Wolkenbruch aufzog, nutzen wir die Chance auf eine lang ersehnte kalte Dusche im Regen.

Auf den Stufen vor der Kathedrale Santa Maria in Girona: v.l.n.r. Celina Hellmuth, Emely Opel, Jim Kreutzer, Amadeo Welz, Simon Pusch, Anna-Sabina Schoberth, Simon Fuchs, Lea Fritz, Ella Henke, Michelle Schlick, Simon Henke und Isabell Kaupper; vorne v.l.: Fabienne Weiß, Felix Fuchs, Tina Böhm und Stefan Krutzke.

Auf den Stufen vor der Kathedrale Santa Maria in Girona

Den folgenden Strandtag verbrachten wir mit viel Eis, intensiven Spielrunden und erholsamen Badepausen am Meer bei Colera – eine halbstündige Zugfahrt von Girona entfernt.

Ein Highlight der Reise war der Aufstieg nach Rocacorba – ein altes Steinhaus auf 990 m, das direkt auf einem Felsvorsprung gebaut ist und von den Pfadfindern in Stand gehalten wird. Nachdem wir uns durch das Unterholz gekämpft, den spanischen Dschungel besiegt und den gefährlichen Weg gemeistert hatten, kamen wir im Schweiße unseres Angesichts auf dem Berg an. Dort verbrachten wir die nächsten drei Tage mit unserer katalanischen Partnergruppe bei atemberaubendem Ausblick und Sternschnuppenschauer über uns.

Atemberaubende Kulisse auf 990 m: Direkt auf dem Felsen gebaut lag unsere Unterkunft Rocacorba.

Atemberaubende Kulisse auf 990 m: Direkt auf dem Felsen gebaut lag unsere Unterkunft Rocacorba.

Am 13. August verabschiedeten wir uns und reisten zurück nach Barcelona. Eine Pfadfindergruppe überließ uns ihre Räumlichkeiten für die Zeit unseres Besuchs. Von dort aus ging es zur Shoppingtour auf die La Rambla, die bekannte Einkaufsmeile von Barcelona. Abends besuchten wir die weltbekannten und beeindruckenden Wasserspiele am Font Màgica de Montjuïc. Bei einer Bustour am nächsten Tag lernten wir die Stadt näher kennen und machten einen Abstecher in die Basilika Sagrada Família und das Fußballstadion Camp Nou. Den letzten Tag ließen wir entspannt am Stand ausklingen und besichtigten zum Abschluss noch das Aquarium am Hafen.

Die Himmelkroner Pfadfinder zusammen mit der katalanischen Partnergruppe vom Stamm Aeig Sant Narcis aus Girona.

Die Himmelkroner Pfadfinder zusammen mit der katalanischen Partnergruppe vom Stamm Aeig Sant Narcis aus Girona.

Mit wundervollen Eindrücken, tollen Bekanntschaften und großer Vorfreunde auf eine Dusche kamen wir am Sonntag glücklich und müde in Deutschland an … und wir stehen auch weiterhin in regem Kontakt mit unseren Freunden aus Girona.

Gut Pfad

Bina, Tina & Ella

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.