Ranger / Rover Stufenwochenende

Tobias Lager und Freizeiten, Ranger / Rover Leave a Comment

„Gestresst vom Pfadfinderalltag legt sich der einsame Sippenführer in sein Bett…bald muss er schon wieder die nächste Aktion für seine Sipplinge planen…keine Zeit, um mal selbst Spaß zu haben und wieder Teilnehmer sein zu können?

Weit gefehlt! Um euch mal wieder ein stressfreies Wochenende zu bescheren, bei dem ihr eurem inneren Kind freien Lauf lassen könnt, bieten wir euch ein Regions- Ranger und Rover-Wochenende an!“

So stand es in der Einladung und 18 Ranger und Rover der Region Fichtelgebirge folgten diesem Aufruf Richtung Viceburg im schönen Frankenwald. Auf dem Programm stand neben Spiel, Spaß und Spannung natürlich noch ganz viel Action.

Nach der Ankunft am Freitag und dem obligatorischen beziehen der Zimmer startete das Wochenende auch schon mit einer Diskussion- und Planungsrunde über die Ranger- und Roverstufe im Allgemeinen und die Besonderheiten in der Region zusammen mit einer Ideensammlung. Im Anschluss gab es als Ausklang eine gemütliche Singerunde am Kamin.

Der nächste Morgen startet (wie versprochen) stressfrei mit einem etwas späterem Frühstück mit selbst gemachten Cornflakes. Im Anschluss startet das erste Spiel, welches über das ganze Wochenende lief: Erwischt!

Hierbei bekommt jeder Teilnehmer eine Aufgabe zugeteilt und muss sie vor anderen Leuten erfüllen, ohne dass dabei gemerkt wird, dass man die einem selbst zugeteilte Aufgabe gerade erfüllt. Sollten die anderen denken, dass man die Aufgabe erfüllt können sie laut „Erwischt“ rufen. Je nachdem ob sie Recht haben oder nicht, gibt es einen Punkt oder nicht.

Weiter ging das Programm mit einigen Prügelspielen wie Brettla oder Zeitungsschlagen bevor es für einige Runden Jugger raus in den Regen ging. Hier konnte sich ganz klar Team weiß als Gewinner durchsetzen.

Nach dem Mittagessen und der wohlverdienten Mittagspause konnte das Planspiel starten. Hierbei wurde ein Sachverhalt über das Sommerfest einer Kirchengemeinde mit einigen Problemen ausgegeben und die Teilnehmer in einzelne Interessengruppen eingeteilt. Jede dieser Gruppen musste ihren Standpunkt samt Argumenten darlegen, um in ein einer anschließenden Diskussion zu entscheiden, wie man mit der Situation denn umgehen soll. Hierbei wurden von jeder Seite sehr spannende Argumente hervorgebracht und es entstand eine lebendige Diskussion.

Vor dem Abendessen kam ein kleiner Entspannungsteil, um uns für das anstehende Abenteuer zu wappnen: dem Rockenbachspiel!

Nach großen anfänglichen Erfolgen konnten die Geister leider doch nicht besiegt werden und es wurde nicht die erforderliche Anzahl an Teelichtern zurückgebracht.
Dennoch waren nach dem längeren Spiel alle wieder wach und aktiv für die anstehenden Aufnahmen von zwei Rovern und einem Ranger in den Kreis der Erwachsenen.

Der restliche Abend bzw. für einige der nächste Morgen wurde mit vielen Liedern am Kamin verbracht.

Der Sonntag stand ganz im Zeichen des Aufräumens und der Zukunftsplanung der Regions-Ranger- und Roverrunde, bevor es dann am frühen Nachmittag wieder Richtung Heimat ging.

Wir möchten uns bei allen Teilnehmern und v.a. auch der Küche für euer Kommen und das richtig leckere Essen bedanken. Es war ein rundum schönes Wochenende und jeder hatte eine Menge Spaß.

Vielleicht auf ein nächstes Mal

Eure Regions-Spiel- und Spaßbeauftragten
Lennart und Chris

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.