Scoutec 2022

sschiller Allgemein Leave a Comment

Die Stämme Hof, Coburg, Weiden und Himmelkron trafen sich am 23.09 am Gerlaser Forsthaus. Nach dem Bezug der Zimmer gab es noch Nudeln mit Tomatensoße und Pesto. Um den Freitag abzurunden, versammelten wir uns abends noch zu einem Singeabend.

Der Samstag begann mit dem Frühstück und mit einem Postenlauf. Bei dem Postenlauf lernten die 4 Teams alles über Zelte, wie z.B. Abspannknoten oder bastelten verschiedene Zeltkonstruktionen. Über die besagten Zeltkonstruktionen stimmten wir auch ab, welche am Nachmittag aufgebaut werden sollte. Es gewann eine Mischung aus den Beiträgen der Sippe Pandas aus Hof und den Teilnehmern aus Himmelkron.

Anschließend füllten wir unsere Mägen mit einer exzellenten Kürbissuppe. Dann fingen wir an die Zeltkonstruktion zu bauen, die aus einer Hochkothe, einem Gigajurten Set, einer doppelten Sechserjurte und einer Oval Jurte bestand. Dies „kostete“ uns den gesamten Nachmittag aber wir konnten alle Zelte aufbauen. Nach unserem Abendessen (Burger mit Pommes) trafen wir uns in unserem frisch gebauten Zelt und tranken am Feuer und mit einer dazugehörigen Chai-Beschwörung Chai. Nach einer kleinen Runde Werwolf endete der Samstag auch für die Meisten.

Der letzte Tag begann mit dem Frühstück und dem Packen der Sachen. Nach diesen Tagespunkten ging es daran, die Zeltkonstruktion abzubauen. Kurz bevor wir das geschafft hatten, veranstalteten wir einen Wettbewerb, um den endgültigen Gewinner zu bestimmen, der schlussendlich die Pandas aus Hof wurden. Dann stand das Lager vor dem Abschluss. Es wurden noch schnell die letzten Sachen verladen und das Landeslied in der Runde gesungen. Damit war das Scoutec 2022 zu Ende.

Bericht: Simon Schiller

Bilder: Tom Schwarz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.