Vierquellenhaik der Sippe Turmfalken

Sascha Fahrtenberichte 0 Comments

4Q-HajkAm Freitag, den 22.04.2016 starteten wir vom Münchberger Bahnhof aus zu Fuß in Richtung Fichtelgebirge.

Unser Ziel: die vier Quellen der Saale, der Eger, vom Weißmain und Fichtelnaab.

Nach einem guten Aufstieg Richtung Zell erreichten wir am Abend schon die Saalequelle, wo wir unsere Zelte aufbauten und nach dem Abendessen schließlich recht schnell in die Schlafsäcke fielen.

Am nächsten Tag ging es bei trockenem Wetter weiter zur nächsten Quelle. Doch je näher wir kamen desto nasser und kälter wurde es. Nach einer kleinen Pause an der Egerquelle wollten wir uns zur Weißmainquelle am Ochsenkopf begeben, um dort unser Mittagessen zu verzehren4Q-Hajk .

Aber durch plötzlich einsetzenden Schneefall und immer steiler werdende Strecken kamen wir nur sehr langsam voran, so dass wir in der Schutzhütte der nächsten Quelle erst einmal eine ausgiebige Pause machten, bevor wir zu zu Mittag aßen.

Nachdem der Schneefall etwas nachgelassen hatte machten wir uns zur Fichtelnaabquelle auf, die zum Glück recht nahe bei der Weißmainquelle liegt und richteten uns dort in der Schutzhütte für die Nacht ein. Nach dem Abendessen schliefen wir bei weiterhin starkem Schneefall und anhaltender Nässe und Kälte langsam ein.

Am Sonntag machten wir uns an den Abstieg nach Fichtelberg und fuhren von dort aus mit dem Bus nach Marktredwitz und von dort mit dem Zug wieder Heimwärts.4Q-Hajk Rehau

Christian Knevelkamp

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.